Gregor Otto Papadopoulos

Biografie

 

Der Bariton Gregor Otto Papadopoulos wurde 1973 in München geboren. Seit früher Kindheit war es ihm bewußt, daß er Sänger werden würde. Schon als Kind sang er in Kirchenchören und auch solistisch. In seiner Jugend bekam er früh Klavier- und Gesangsunterricht sowie theoretische musikalische Unterweisung. Er studierte dann ab 1993 Operngesang am Richard-Strauss Konservatorium, der Fachakademie für Musik in München und absolvierte dort 1999 sein Examen im Fach Bühnengesang. Ausgebildet wurde der Sänger von Nikolaus Hillebrand, Hartmut Elbert und Dietrich Schneider. Daneben führten ihn weitere musikalische Studien unter anderem zu Urszula Mitrenga-Wagner und Greville Rothon, einem Schüler und Vertrauten des großen chilenischen Pianisten Claudio Arrau. Diese wichtige Begegnung machte ihn mit der Lehre der Musikphänomenologie vertraut, prägte so sein gesamtes weiteres Musikverständnis und entwickelte es weiter.
Die Stimme von Gregor Otto Papadopoulos zeichnet sich aus, durch die Verbindung von Stimmschönheit mit musikalischer Ausdruckskraft.
Obwohl sich Gregor Otto Papadopoulos, auf kein Fach festlegen möchte, gehört die besondere Leidenschaft des Baritons eindeutig der Epoche des Belcanto des 18. Jahrhunderts (Donizetti, Bellini, Verdi) sowie der Barockmusik von Komponisten wie Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach, da Komponisten dieses Zeitalters eine besondere Liebe und Wissen zur Gesangsstimme pflegten.
Die Bandbreite seines Repertoires erstreckt sich somit vom Kantatenwerk Johann Sebastian Bachs über das Oratorienrepertoire des 18. und 19. Jahrhundertes, dem Kunstlied zum Opernrepertoire des Barock, der Klassik und des Zeitalter des Belcanto bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Auch Lieder griechischer Komponisten wie etwa Mikis Theodorakis, Manos Hadjidakis und Stavros Xarhakos singt er leidenschaftlich gerne .

Schon während des Studiums unternahm der Sänger Tourneen nach Italien, Spanien und Österreich. Sein Bühnendebüt gab der Bariton am 6.Dezember 1998 im Rahmen einer Opernschulproduktion im Carl-Orff-Saal des Münchner Gasteig in Friedrich Heubergers Operette "Der Opernball", wo er die Rolle des alternden Schwerenöters Monsieur Boubison vortrefflich verkörperte. Unter der musikalischen Leitung von Herbert Morasch und der Inszenierung von Wolf Busse kamen auch sein komödiantisches Talent sowie seine schauspielerischen Fähigkeiten zum Vorschein.
Er wirkte außerdem in zahlreichen Produktionen und Aufführungen mit ( Die Zauberflöte, La clemenza di Tito, Don Giovanni), konzertant "Die verkaufte Braut" in tschechischer Sprache und "Der Messias". In den letzten Jahren trat er auch häuffig als Konzertsänger in zahlreichen Messen, Konzerten und Liederabenden unter verschiedenen Dirigenten und Pianisten auf. Im März 2004 war der Bariton im kleinen Konzertsaal des Münchner Gasteig zu hören, wo er mit Erfolg Robert Schumanns "Dichterliebe"op. 48. interpretierte. Zahlreiche weitere Konzerte im Münchner Raum führten den Bariton insbesondere in die Konzertsäle des Gasteig (Kleiner Konzertsaal, Carl-Orff Saal, Black Box) sowie die der Münchner Residenz (Hofkapelle, Max-Josephs-Saal, Allerheiligenhofkirche).
Im Herbst 2010 folgte eine szenische Aufführungsserie von W.A. Mozarts Oper "Die Zauberflöte" im Bela-Bartok Saal des Kulturzentrum Puchheim, wo der Bariton erfolgreich die Rolle des Papageno darstellte. Sowohl Kritiker der Süddeutschen Zeitung sowie des Münchner Merkur lobten seine Bühnenpräsenz als auch seine Stimme. Ebenfalls im Herbst 2010 trat er gemeinsam mit der international renommierten Sopranistin Gerlinde Sämann im Münchner Gasteig auf, wo er neben Werken von Händel, Vivaldi und Bellini auch Lieder der griechischen Komponisten Manos Hadjidakis und Mikis Theodorakis interpretierte.

Neben seiner sängerischen Laufbahn ist Gregor Otto Papadopoulos auch ein gefragter Gesangspädagoge, leitet zahlreiche Seminare und Workshops zum Thema Gesang und ist seit dem Jahr 2008 als Dozent für Stimmbildung in München tätig. Weitere Lehraufträge führen den Sänger nach Frankfurt am Main, Stuttgart und Augsburg.

Um der Musik sowie dem Beruf des Musikers in all seiner Anforderung gerecht zu werden ist ein ständiger musikalischer sowie menschlicher Lern- und Entwicklungsprozess erforderlich. Das ist Gregor Otto Papadopoulos, einem gewissenhaften Musiker bewußt, und allein deshalb macht er keine Zugeständnisse an den modernen, schnelllebigen und kommerziellen Musikbetrieb.
Die bezeichnenden Worte: "Lassen Sie sich nie verheizen!", welche die grosse österreichische Sopranistin Leonie Rysanek ihm einst mit auf den Weg gab, nimmt er sehr ernst.


 

 

 

 

© 2017 Gregor Otto Papadopoulos. Alle Rechte. Downloads, Vervielfältigungen und Mitschnitte sind untersagt.
Bei Problemen mit dieser Webseite wenden Sie sich bitte an den Webmaster unter: webmaster@gregorpapadopoulos.com